1. Spieltag Jungen 18 Bezirksliga VR
  19.09.2021 •     Jungen U18 - 3

Rajsich fixiert zwei Punkte für den VfL Herrenberg III Großer Jubel herrschte am Samstagnachmittag, als Samuel Rajsich in weniger als 2 Stunden Spielzeit den letzten Punkt für die Gastgeber des VfL Herrenberg III im Match der Jungen 18 Bezirksliga VR verwandelte. Bittere Mienen gab es dagegen beim Gastteam SKV Rutesheim, das eine 3:6 Niederlage (bei einem Satzverhältnis von 13:20) hinnehmen musste. Matchwinner war an diesem Tag Samuel Rajsich, der seine zwei Einzel und auch das Doppel siegreich gestaltete. Durch diesen errungenen Sieg hat die Heimmannschaft nach dem 1. Saisonspiel nun ein Punkteverhältnis von 2:0. Los ging es mit den Eröffnungsdoppeln. Beim 4:11, 9:11, 6:11 gegen Tsifotidis / Dehner fanden Marquart / Berger von Anfang an keine Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Wenig Chance ließen wiederum Rajsich / Schreiner im Anschluss beim 3:0 ihren Gegnerinnen Häcker / Philippin. Nach den ersten Doppeln gingen nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 1:1 an den Tisch. Das folgende Einzel zwischen Timo Marquart und Max Dehner endete hingegen mit einem knappen Fünf-Satz-Erfolg für den Gastspieler. Völlig ungefährdet war der Sieg von Paul Berger gegen Christo Tsifotidis nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 11:7, 11:4, 14:16, 11:8 nicht verloren. Dann ging es beim Spielstand von 2:2 weiter, als das untere Paarkreuz die Schläger kreuzte. Ausreichend spielerische Mittel hatte danach Samuel Rajsich letztlich an der Hand, um Moritz Philippin zu dominieren, somit stand am Ende ein klarer Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Wie eindeutig es in dem Spiel zuging, unterstreicht auch die Tatsache, dass Rajsich dem Gegner weniger als acht Punkte in allen drei Sätzen im Gesamten überließ. 3:2 hieß es am Ende des nächsten Spiels als Emely Schreiner und Lenny Häcker die Schläger kreuzten. Beim Stand von 4:2 gingen die Spitzenspieler in die Box. Passende spielerische Mittel hatte Timo Marquart letztlich parat, um Christo Tsifotidis zu dominieren, somit stand es am Ende 3:0. Nichts zu bestellen hatte jedoch am Nachbartisch Paul Berger bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Max Dehner. Beim anschließenden Sieg in vier Sätzen gegen Lenny Häcker hatte Samuel Rajsich nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Ein umkämpfter Teamerfolg für den VfL Herrenberg III war unter Dach und Fach. Nach diesem Sieg geht es nun für den VfL Herrenberg III am 02.10.2021 gegen den VfL Oberjettingen möglichst um einen erneuten Erfolg, während die Gäste nach dieser Niederlage am 25.09.2021 gegen den VfL Sindelfingen II einen neuen Anlauf nehmen werden, einen Sieg einzufahren.


Unser Facebookauftritt